Zweijährige - staudige, evtl. epiphytische, kahle - schwach rauhaarige Kräuter mit 1 aufrechten, unverzweigten – verzweigten, evtl. langen, evtl. dünnen, gerippten Trieb, schmal konischem – kugeligen, evtl. knolligen Rhizom und faserigen Wurzeln.

Blattstiel unten scheidig, lang, dünn mit schmal lanzettlicher, schmaler Scheide. Blätter eiförmig - fünfeckig, ein- bis dreifach gefiedert, kahl – schwach behaart, häutig mit linearen – rundlichen, bespitzten, unten keilförmigen, ungeteilten – dreilappigen, sehr klein gezähnten Fiedern. Stängelblätter sitzend - gestielt, ungeteilt - gefiedert, unten scheidig, evtl. klein.

Blütenstandstiel seitlich – endständig, lang, dünn. Blütenstand ist eine lockere Doppeldolde mit 3 – 12 +/- horizontalen – +/- aufsteigenden, fast gleich - ungleich langen, langen, dünnen Ästen; Einzeldolde mehrblütig, klein. Hüllblätter 0 – 1, linear – lanzettlich, borstenartig, schmal. Brakteolen 0 – 4, pfriemlich - lanzettlich, klein, kurz, schmal.

Blütenstiele ungleich, kurz – lang, dünn. Kelchblätter 0 - 5, evtl. klein, dreieckig. Blütenblätter linear - eiförmig, stumpf – lang geschwänzt, flach, bedrüst. Griffel aufrecht – überhängend, kurz - lang, dünn, gerade - umgeschlagen.

Fruchtträger ganzrandig – zweiteilig. Frucht ist ei-länglich – +/- kugelig, unten abgerundet, zweiteilig, seitlich zusammengedrückt, evtl. gerippt, kahl, Teilfrüchte halb-stielrund – fünfkantig mit ausgebogenem Griffel.

 

Taxa:

Acronema H. Falconer ex M. P. Edgeworth acronemifolium (C. B. Clarke) K. F. A. H. Wolff