Agapetes D. Don ex G. Don

acuminata D. Don ex G. Don

 

Gen. Hist. 3: 862. 1834

 

Meist epiphytischer, unten knolliger, wüchsiger, immergrüner, reichblütiger Strauch mit locker belaubten, 50 – 100 cm langen, dicken, stielrunden, runzeligen, kahlen, schwach gestreiften Trieben, dicht stehenden Lentizellen und 5 – 9 hinfälligen, wechselständigen, dichten – lockeren, linearen - dreieckigen, zugespitzten, schuppenartigen, gesägten, < 2 x < 1 mm großen Knospenschuppen mit 4 – 6 mm Abstand.

Blätter wechselständig, lanzettlich – ei-lanzettlich, 10 – 15 mm lang zugespitzt, unten breit keilförmig - abgerundet, gezähnt, 105 – 255 x 25 – 70 mm groß, kahl, papierartig mit 15 – 30 mm Abstand, 7 – 15 mm langem, schwach runzeligen, kahlen Stiel und 20 – 36 stumpfen, oben drüsigen Zähnen.

Blütenstandstiel achselständig, belaubt, 2 – 7 mm lang, behaart mit 5 – 11 hinfälligen, fast dreieckigen, spitzen, schuppenartigen, < 2 mm langen, sehr schmalen, flachen - konkaven Hochblättern. Blütenstand ist eine schirmförmige, sieben– bis neunblütige, schwach flaumhaarige Traube. Brakteen 1, hinfällig, linear, zugespitzt, schuppenartig, gesägt, 1 – 2 mm lang, sehr schmal!; Brakteolen 2, gegenständig, linear, zugespitzt, schuppenartig, gesägt, < 1 mm lang, sehr schmal.

Blütenstiel verkehrt kegelförmig, gegliedert, 5 – 16 x ca. 3 mm groß, oben dick, flaumhaarig, fleischig.

Kelchblätter 5, bleibend, verwachsen, flaumhaarig; Kelch 2 – 3 x ca. 3 mm groß, mit angewachsener, kurzer Röhre und eiförmigen - dreieckigen, spitzen – bespitzten, ca. 1 x 1 – 2 mm großen Lappen.

Blüten hängend, ei- bis krugförmig, 3 – 4 x 4 – 5 mm groß, fleischig. Blütenblätter 5, verwachsen mit 1 – 2 x 1 – 2 mm großen Lappen. Staubblätter 10, 3 – 4 mm lang mit anliegenden, linearen, 1 – 2 mm langen, leicht eingebogenen, zusammengedrückten, schwach behaarten Filamenten und elliptischen, gespornten, 2 – 3 mm langen Antheren. Diskus ringförmig, kissenartig. Griffel hinfällig, zylindrisch, 3 – 4 mm lang, kahl mit gestutzter Narbe.

Blütenstiel, Kelch- und Blütenblätter karminrot.

Blütezeit April bis Juni.

Frucht ist eine kugelige Beere mit endständigen Kelchresten.

 

Zeichnung

 

Herkunft:

Bangladesh, Indien, Myanmar

 

Lebensraum:

Subtopische Wälder, Epiphyt auf Bäumen; 10 - 1800 m üNN.

 

Pflege:

Epiphytischer Strauch für einen halbschattigen, von April bis Oktober warmen, von März bis Oktober gut luftfeuchten, luftigen Standort im warmen Kalthaus.

Die Mindesttemperatur liegt bei ca. -1° C; Die Tagesdurchschnitts-Temperatur sollte zwischen 14° (Januar) und 25° C (August) liegen.

Agapetes acuminata bevorzugt ein luftiges, durchlässiges, humoses, mageres, saures Substrat; mögliche Zusammensetzung bei Topfkultur: Rindenstücke, Waldmoos (2:1), es kann auch auf ein Aststück mit Waldmoos aufgebunden werden.

Der Wasserbedarf der Art ist März mäßig, von April bis Oktober hoch, von April bis September sogar sehr hoch und von November bis Februar gering, von Dezember bis Januar sogar sehr gering. Hauptwachstumszeit ist von Mai bis September. In dieser Zeit düngt man mit einem flüssigen Volldünger in schwacher Konzentration.

Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat April/Mai bei 22 – 23° C oder Stecklinge Juli/August.

Pflanz- und Umtopfzeit ist Dezember/Januar. Von November bis Februar wird morgens genebelt.

Frost, Staunässe und Trockenheit (März bis Oktober) können Schäden verursachen.