Adromischus A. C. Lemaire

marianiae A. Berger

 

Nat. Pflanzenfam., ed. 2, 18a: 416. 1930

 

Extrem variable, lockere – kompakte, breit polsterige, bis 35 cm hohe, langsamwüchsige, immergrüne Staude oder Halbstrauch. Triebe aufrecht, schwach bis stark verzweigt, kurz, 8 - 18 mm dick, anfangs grün, grau. Wurzeln spindelförmig – knollenartig.

Blattstellung wechselständig, schräg aufrecht. Blattstiel sehr kurz, stielrund. Blätter linear-lanzettlich – rundlich, stumpf – spitz, bespitzt, 10 – 100 x 10 – 25 mm groß, 5 – 15 mm dick, oberseits konkav - konvex, unterseits konvex, am Rand flach – leicht gewellt, Spitze am Rand +/- knorpelig, glatt – stark gewarzt, weißlichgrau – gelbgrün, einfarbig – deutlich gepunktet, am Rand weiß – braun, sukkulent.

Blütenstand ist eine traubige, ein– bis vielblütige, bis 35 cm lange Zyme.

Blütenstiel 2 – 6 mm lang.

Knospen stielrund, gefurcht. Blüten 10 – 12 mm lang.

Blütenblätter 5, verwachsen; Kronröhre stielrund, manchmal bereift; Kronlappen dreieckig-lanzettlich, spitz, bis 3 mm lang, im Schlund behaart, Haare keulig.

Kronröhre rosa.

Blütezeit von September bis Januar.

Fruchtreife Januar bis Februar. Frucht sind holzige Follikel.

 

Nominatform

A. m. var. hallii (P. C. Hutchison) H. R. Toelken

A. m. var. immaculatus A. J. A. Uitewaal

A. m. var. immaculatus A. J. A. Uitewaal ´Alveolatus´

A. m. var. immaculatus A. J. A. Uitewaal ´Antidorcatum´

A. m. var. immaculatus A. J. A. Uitewaal ´Herrei´

A. m. var. kubusensis (A. J. A. Uitewaal) H. R. Toelken

Standortfotos (Links folgen)

 

Herkunft:

Südafrika

 

Lebensraum:

Trockene Fynbos-Gesellschaften, Sukkulentenfluren, steinige Hänge, Wüsten, unter Pflanzen oder zwischen Felsen; 50 - 1500 m üNN.

 

Pflege:

Sukkulente Staude für einen sonnigen bis halbschattigen, von Juni bis September warmen, Dezember bis Februar kühlen und ganzjährig luftigen Standort im Kalthaus.

Die Mindesttemperatur liegt bei ca. -3° C; die Tagesdurchschnitts-Temperatur sollte zwischen 12° (Januar) 22° C (Juli/August) liegen. Von Juni bis September ist eine trocken-heiße Phase notwendig.

Adromischus marianiae bevorzugt ein gut durchlässiges, lehmiges Substrat; mögliche Zusammensetzung bei Topfkultur: Lavagrus, Sand, torffreie Blumenerde (7:2:2).

Der Wasserbedarf der Art ist ganzjährig gering, von März bis November sogar sehr gering. Hauptwachstumszeit ist von November bis Februar. In dieser Zeit düngt man mit einem flüssigen Blühpflanzendünger in schwacher Konzentration.

Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat September/Oktober bei 19 - 21°C oder Kopf- bzw. Blattstecklinge November/Dezember.

Pflanz- und Umtopfzeit ist August/September. Von April bis Oktober sollte vor Nässe geschützt, aber morgens genebelt werden.

Frost und Nässe können Schäden verursachen.

 

Illustrated Handbook of Succulent Plants: Crassulaceae

International Crassulaceae Network

Adromischus marianiae
Adromischus marianiae var. immaculatus ´Little Spheroid´; Foto Stefan Neuwirth