Aloe L.

acutissima J. M. H. A. Perrier de la Bâthie

 

Mem. Soc. Linn. Normand. 1: 17 (1926)

 

Stark sprossender, immergrüner, schnellwüchsiger, bis 90 cm hoher und 150 cm breiter Strauch. Triebe viele, aufrecht – liegend, 20 – 30 cm belaubt, 15 – 100 x 0,6 – 3 cm groß. Rosette endständig, +/- dicht, ca. 20laubig Rosetten. Wurzeln büschelig, faserig, dick.

Blätter wechselständig, lanzettlich, lang zugespitzt, stachelspitz, unten stängelumfassend, scheidig, stachelzähnig, 10 - 30 x 1,5 – 4 cm groß, dick, ausgebogen, kahl, hell blau- bis hellgrün, rosapurpur – bräunlich getönt, eventuell gestreift; Scheide grün gestreift; Zähne sehr spitz, 3 mm lang, weißlich – rotbraun, Abstand 2 - 10 mm.

Blütenstandstiel achselständig, verzweigt, 35 – 65 cm lang, dick, unten zusammengedrückt; Äste < 3. Blütenstand ist eine aufrechte, +/- lockere - +/- dichte, zylindrische, zugespitzte, mehrblütige, 8 – 20 x 5 – 6 cm große Traube. Brakteen bleibend, dreieckig, 10 – 15 mm lang, eingerollt, trockenhäutig.

Blütenstiel 8 - 15 mm lang.

Blüten anfangs aufrecht, unten kegelförmig, 20 – 30 x 5 – 6 mm groß.

Blütenblätter 6, verwachsen, dachziegelig, vorne ausgebogen; Kronröhre 1 cm lang. Staubblätter 6, ungleich; Staubfäden pfriemlich, zusammengedrückt; Staubbeutel länglich. Ovarium zylindrisch, dreikantig, Griffel fadenartig, lang, dünn; Narbe kopfig, klein.

Blütenstiel scharlachrot. Blütenfarbe matt rotorange, scharlachrot oder tief orangerosa, eventuell braun gekielt, vorne grünlich – rosa. Staubfäden hell gelblichrosa; Staubbeutel orange. Ovarium braungrün; Griffel gelblichrosa.

Blütezeit November bis Februar.

Frucht aufrecht, aufspaltend, +/- dreikantig.

 

Fotos

Habitus

Farbvariation

Blattdetail

Blütenstand

 

Herkunft:

Madagaskar (Süden)

 

Lebensraum:

Flachgründige Böden über Kalk- und Sandsteinfelsen an offenen Stellen, in Dorngebüsch oder degradierten Wäldern; 20 - 1250 m üNN.

 

Pflege:

Sukkulenter Strauch für einen sonnigen, von April bis Oktober warmen, von Mai bis September gut luftfeuchten, luftigen Standort im Lauwarmhaus.

Die Mindesttemperatur liegt bei ca. 2° C; die Tagesdurchschnitts-Temperatur sollte zwischen 17° (Januar) und 24° C (Juli/August) liegen.

Aloe acutissima bevorzugt ein gut durchlässiges, sandig-lehmiges, humusärmeres, mäßig nährstoffreiches Substrat; mögliche Zusammensetzung bei Topfkultur: Lavagrus, Sand, torffreie Blumenerde (3:1:2).

Der Wasserbedarf der Art ist Januar, April/Mai und Oktober/November mäßig, Februar/März und Dezember gering und von Juni bis September hoch. Hauptwachstumszeit ist von Juni bis September. In dieser Zeit düngt man mit einem flüssigen Blühpflanzendünger.

Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat April/Mai bei 21 - 22° C oder Stecklinge April/Mai in oben genanntes Substrat.

Pflanz- und Umtopfzeit ist März/April. Zwischen den Wassergaben abtrocknen lassen.

Frost, Staunässe und Trockenheit (Mai bis Oktober) können Schäden verursachen. Als Schädlinge können Schmier- und Schildläuse auftreten.

 

Carter, S.; Lavranos, J. J.; Newton, L. E.; Walker, C. C.: Aloes - the Definitive Guide. Kew Publishing, Royal Botanic Gardens, Kew 2011
Eggli, U.: Illustrated Handbook of succulent Plants, Monocotyledons. Springer Verlag, 2001


A. a. ssp. itampolensis N. Rebmann

 

Cactus & Co. 12 (3): 195. 2008

 

Syn. zu Aloe L. acuminatissima J. M. H. A. Perrier de la Bâthie